Anahata / Anahata-Chakra / Chakras



Gedanken zum Anahata-/Herz-Chakra

Die Energien dieses Chakras stehen in der Verbindung mit der universellen Weisheit, mit allen Planeten, Wesen, Dimensionen und Sphären.

Unser Herz/Herz-Chakra ist unserer Seele am nächsten.

Wenn das Herz/Herz-Chakra offen ist, ist man auch offen um auf unsere innere Stimme zu hören.

Das Herz steuert mehr Gedanken, als der Verstand, weil das Herz sie versteht.

Wir müssen uns immer selber genug lieben, um die Liebe bedingungslos annehmen zu können und zu geben.

Wenn wir uns auf Herzebene begegnen, begegnen wir uns als geistige Wesen, ohne Vorurteile und nehmen uns so wie wir wirklich sind, ob Mann oder Frau, jung oder alt.

Denn wir haben alle den selber Ursprung, aber wir müssen uns mit den Herzen begegnen, dass uns dieser Umstand bewusst wird.

Wenn wir durch das Herz entscheiden und handeln sind wir frei.

Durch das Herz spüren und fühlen wir uns. Und können durch die Hände, die Herzenswärme weitergeben.

Um uns gegenseitig bedingungslose Liebe, Geborgenheit und Heilung zu spenden.


Das Herz-Chakra

Das Anahata-Chakra bzw. Herz-Chakra hat seinen Sitz auf Herzhöhe und dient dazu die unteren und oberen drei Chakren energetisch im Gleichgewicht zu halten. Wenn unser Herz-Chakra gut arbeitet fühlen wir uns wohl und ausgeglichen. Zudem steht es mit den Hand-Chakren und dem Tastsinn in Verbindung.


Was ist ein Chakra

Ein Chakra [Sanskrit, wörtlich: Rad, Diskus, Kreis] ist ein Energiewirbel ähnlich den Akupunkturpunkten, nur grösser auf der Mittelachse des Körpers. Die konstant Energien mit unserem Energiekörper und unserer Umwelt Austauschen und Speichern, ähnlich einer Batterie. Das heisst, die Chakras helfen, die Energie so im Körper zu verteilen, dass wir unsere körperlichen, seelischen, geistigen und spirituellen Ziele erfüllen vermögen.


Wir haben 7 Hauptchakren,



das Wurzel-Chakra oder Muladhara-Chakra (Mula = Wurzel, adhara = Stütze),

hat 4 Blütenblätter

es steht mit dem Riechen

  und der Nase in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Sicherheit, Stabilität, Selbstvertrauen,

  Standfestigkeit, Durchsetzungsfähigkeit

sein Symbol ist das Quadrat

seine Lage ist am Steißbein, Beckenboden

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  die Niere, die Blase, die Prostata, die

  männlichen Geschlechtsorgane




das Sakral-Chakra oder Sadhistana-Chakra (Svadhisthana = Süße, Lieblichkeit),

hat 6 Blütenblätter

es steht mit dem Schmecken

  und der Zunge in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Geduld, Ausdauer, Selbstvertrauen, Wohlbefinden,

  Begeisterungsfähigkeit, Sexualität

sein Symbol ist die Mondsichel

seine Lage ist die Kreuzbeingegend

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  die Milz, die Bauchspeicheldrüse, der

  Magen, die Nieren, die Blase, die weib-

  lichen Geschlechtsorgane




das Solarplexus-Chakra oder Manipura-Chakra (Manipura = leuchtender Juwel),

hat 8 Blütenblätter

es steht mit dem Sehen

  und den Augen in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Charisma, Entscheidungsfähigkeit, Eigenwille,

  Selbstwertgefühl, Wille, Persönlichkeit

sein Symbol ist das Dreieck abwärtsweisend

seine Lage ist oberhalb des Nabels

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  die Leber, die Gallenblase, die Milz, der

  Magen und der Dünndarm




das Herz-Chakra oder Anahata-Chakra (Anahata = nicht angeschlagen, unbeschädigt),

hat 12 Blütenblätter

es steht mit dem Tasten und Fühlen

  und den Händen und der Haut in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Mitgefühl, Liebe, Zufriedenheit, Entgegenkommen,

  Beziehung, Heilung, Herzenswärme

sein Symbol ist das Hexagramm

seine Lage ist auf Herzhöhe

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  das Herz, der Herzbeutel, der Dünndarm,

  der 3-fache Erwärmer, die Lunge und

  die Thymusdrüse




das Hals-Chakra oder Vishudda-Chakra (Vishuddhi = reinigen),

hat 16 Blütenblätter

es steht mit dem Hören und Sprechen

  und den Ohren in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Kommunikationsvermögen, Ausdruckskraft,

  Kreativität, Inspiration, Interaktion, Offenheit

sein Symbol ist der Kreis

seine Lage ist der Kehlkopfbereich

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  die Lunge, der Dickdarm und

  die Schilddrüse




das Stirn-Chakra oder Ajna-Chakra (Ajna = wahrnehmen),

hat 96 (2·48) Blütenblätter

es steht mit allen hellen

  Sinnen in Verbindung

seine Eigenschaften sind:

 Geistige Mobilität, übersinnliche

 Wahrnehmung, bildliche Vorstellungskraft,

 Phantasie, planmässiges Handeln, verfeinerte

 Sinneswahrnehmung, Erkenntnis

sein Symbol ist der Kreis

seine Lage ist zwischen den Augenbrauen

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  das Gehirn, die Hirnanhangdrüse und die

  Medulla Oblongata




und das Scheitel-Chakra oder Saharara-Chakra (Sahasrara = tausendfältig, tausendfach),

hat 1000 Blütenblätter

es steht mit allem was ist in

  Verbindung

seine Eigenschaften sind:

  Kosmisches Bewusstsein, universale Energie,

  kosmische Liebe, Spiritualität, höchste

 Erkenntnis, Erleuchtung

sein Symbol ist der Kreis

seine Lage ist am Scheitelpunkt

folgende Organe korrespondieren mit ihm:

  die Leber, die Blase, die Gallenblase und

  die Zirbeldrüse





© Philipp Joss 14.12.2011



                                                                                                                     
                                                                            
           © www.anahatastudio.ch 2011-2016